Akupunkt-Massage  
Die Akupunkt-Massage nach Penzel (APM) ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien. Diese schmerzlose, energetische Behandlungsform ohne Nadeln wurde von Willy Penzel in Deutschland auf der Grundlage von medizinischem Wissen aus dem asiatischen und europäischen Raum entwickelt.

Der Begriff "Akupunkt-Massage nach Penzel" (APM nach Penzel) deutet bereits die wesentlichen Aspekte der Methode an.
Das erste Wort "Akupunkt" weist auf die geistigen Wurzeln der APM nach Penzel hin, die in der energetischen Sicht der Lebensvorgäne der alten chinesischen Ärzte gründen. APM nach Penzel und Akupunktur bauen damit auf der gleichen theoretischen Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auf.
Das zweite Wort "Massage" befasst sich mit der äußeren Form der APM nach Penzel. Bei dieser Methode wird im Gegensatz zur Akupunktur mit Massagetechniken, also ohne Nadeln gearbeitet. Die Haut bleibt so in jedem Fall unverletzt.

Der Eigenname "Penzel" ehrt Willy Penzel (1918-1985), den Begründer der Methode.

Die chinesischen Schriftzeichen, das Markenzeichen der APM nach Penzel

Logo und Markenzeichen der Akupunkt-Massage nach Penzel

Die Schriftzeichen bedeuten "Chinesische Massagen" und stellen damit keine direkte Übersetzung des Begriffs "Akupunkt-Massage nach Penzel" dar.